Nicht weniger als die Sicherung der „Zukunftsfähigkeit des Rhein-Erft-Kreises“ war die Aufgabe, mit der sich die Gutachter vom Institut der deutschen Wirtschaft in Köln im Auftrag des Rhein-Erft-Kreises auseinandersetzten.

Als Ergebnis formulierten sie Handlungsempfehlungen für den Kreis, die in zwölf konkrete Projektideen einfließen und einen langfristigen Prozess anstoßen sollten.

Ziel ist der Erhalt und Ausbau der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit sowie der Lebensqualität im Rhein-Erft-Kreis.
Die zu erstellende Plattform soll REloadern den aktiven Austausch untereinander gestatten

Was haben wir gemacht?

Aufbau einer für die Wirtschaftsförderung Rhein-Erft GmbH (Wfg) selbst pflegbaren Plattform unter REload2030, in die auch Partner komfortabel eingebunden werden können.
MoSeven hat Beratung, Inhalte, Projektmanagement und technischen Support beigesteuert.

Erzielte Mehrwerte

  • REload macht die Weiterentwicklung des Rhein-Erftkreises sichtbar und versucht, Anstöße für jedermann zur Mitgestaltung zu geben.
  • Austausch über die Plattform zu aktuellen Projekten von REload.
  • Die Plattform dient dem Netzwerken der REloader untereinander.
  • Informationen zu Veranstaltungen von und rund um REload.
  • Veranstaltungsergebnisse sind auf der Seite nachzuverfolgen.
  • REload macht komplexe Zusammenhänge leichter verständlich, z.B. durch Wissenslandkarten oder ein Glossar.