Keine Zeit für Qualität?

Mehr Zeit für Qualität durch unser smartes Terminbuchungstool und qualifizierte Termine.

Fachkräfte endlich effektiv nutzen

Das Terminbuchungstool hilft, Fachkräfte effektiver zu nutzen, indem es vermeidbare Termine verhindert, Terminanfragen vorqualifiziert und alle Termine eines kompletten Geschäftsprozesses verwaltet.

Somit spart das Unternehmen Zeit bei Ihren wichtigsten Mitarbeitern, gibt deren Kapazität für Innovation und Qualitätsverbesserung frei und kann “unbesorgt wachsen”, da unser Tool im Hintergrund die vielen Anfragen / Aufträge vorqualifiziert und jeder einzelnen Fachkraft zuarbeitet.

Herausforderungen

Fehlt Ihnen Zeit, um endlich die Qualität zu erreichen, zu der Sie eigentlich fähig sind?

Nutzen Sie einen virtuellen Assistenten

Training Sie ihr eigenes System dazu, die Sprache Ihrer Kunden zu verstehen,
einfache Anfragen automatisiert zu liefern
und qualifizierte Termine für ihre Fachkräfte zu buchen.

Leistungen des Assistenten:

– Informieren (hält Fachkräften den Rücken frei)
– Termin buchen (Fachkräfte haben weniger Terminabstimmungen)
– Abrechnen (qualifizierte Termine direkt abrechenbar)

Was kann der Assistent?

Weniger Zeitverschwendung für „blöde Fragen“, einfache Fragen und Terminabstimmung

Beispielrechnung zum Mehrwert

Hintergrund (als Beispiel):
Eine große Anwalts- und Steuerberatungskanzlei (80 Mitarbeiter) bekommt wöchentlich neue Kunden im Insolvenzrecht. Leider hat man nicht genug Mitarbeiter, die mehr als 5 Jahre juristische Erfahrung im Insolvenzrecht haben (z.B. zur Finalisierung der Gutachten und für Rückfragen). Nun braucht man innovative Ideen, um die Flut an Anfragen abzuarbeiten und prüft, welche Arbeiten / Leistungen von anderen Mitarbeitern (außer den Experten) übernommen werden können oder welche Tätigkeiten automatisiert werden können.

Unsere Antwort:
ALLE Mitarbeiter gleichzeitig entlasten, indem eine KI einfache Fragen der Kunden beantwortet und Termine erst mit Experten bucht, sobald die Fragen wichtig und relevant sind. Indem es „einfache“ und oft wiederholende Fragen automatisiert beantwortet, kann das neue System den existierenden Mitarbeiter zuarbeiten, sodass der komplette Prozess verschnellert wird.

Rechenbeispiel:
Bei 80 Mitarbeitern gehen wir mit unserer Rechnung von 20 hochbezahlten Fachkräften aus. Diese haben in der Woche 32 Stunden produktive Arbeitszeit (Termine, Erstellung von Gutachten und Abstimmung).

Unser Tool senkt die Anzahl der Termine (durch Verhinderung unnützer Termine) um ein Drittel und nimmt den Fachkräften noch Arbeit ab in der Terminverwaltung. Dadurch wird bei 20 MAs und 32h Wochenarbeitszeit insgesamt (20×32)/3 Stunden freigegeben für innovation, Qualitätsverbesserung, andere Kunden, neue Kunden, Forschungsprojekte und was auch immer die Fachkräfte in ihren neuen Zeit machen wollen.

→ 214h jede Woche